X
  GO

Öffnungszeiten

Bibliothek Verdistraße:

Montag 07.40 - 15.40 Uhr
Dienstag 07.40 - 15.40 Uhr
Mittwoch 07.40 - 15.40 Uhr
Donnerstag 07.40 - 15.40 Uhr
Freitag 07.40 - 12.40 Uhr


Bibliothek Otto-Huber-Straße:

Montag 07.40 - 12.40 Uhr
Dienstag 07.40 - 15.40 Uhr
Mittwoch 07.40 - 12.40 Uhr
Donnerstag 07.40 - 15.40 Uhr
Freitag 07.40 - 12.40 Uhr


Die Öffnungszeiten können sich kurzfristig ändern.
Vormerkungen von Klassen über das digitale Register

 

Kontakt

Bibliothekarin:

Bibliothek Otto-Huber-Straße

Petra Weiss

Tel.: 0473/231090

Bibliothek Verdistraße

Sonja Gschnitzer

Tel.: 0473/230028

 

Besondere Dienste

Leihverkehr zwischen den beiden Bibliotheken

Verleih von E-Readern

 

                     

Online-Quiz Weihnachten rund um die Welt & Adventskalender in der Bibliothek

Bereit für eine Reise rund um die Welt? Ab dem 1. Dezember erwartet euch hier jeden Tag eine Quiz-Frage: Wir möchten von euch wissen, welche Traditionen es in anderen Ländern zur Weihnachtszeit gibt. Zur täglichen Frage gibt es jeweils drei Antworten, eine davon ist richtig. Zusammengestellt haben den Adventskalender Lena Comploj Purger und Fruzsina Bana von der 4C/sp, vielen Dank! Die richtige Antwort schickt ihr bitte per Email an die Bibliothekarin petra.weiss@schule.suedtirol.it

Unter allen Einsendungen verlosen wir drei Gutscheine. Je öfter ihr teilnehmt, desto größer ist die Gewinnchance.

Zusätzlich erwartet euch in der Bibliothek ein „Blind-Date“ Adventskalender: 24 Bücher sind als Geschenke verpackt, jeden Tag kann eines davon ausgeliehen und dann ausgepackt werden. Und wie es bei den Geschenken so ist, weiß man erst nach dem Aufmachen, was drin ist. Bist du bereit für ein Blind Date in der Bibliothek?

Wir freuen uns auf euch!
 

 

 

Märchen, Harry Potter, Grüffelo und Wickie am Tag des Vorlesens

Jedes Jahr am dritten Freitag im November setzt der von der Stiftung Lesen ins Leben gerufene Aktionstag  ein öffentliches Zeichen für die Bedeutung des Vorlesens. Er soll Kinder und Erwachsene für Geschichten begeistern. Auch unsere Schule hat sich daran wieder aktiv beteiligt.
Die Klassen 2I/sob, 3C/sp, 4A/sp und 5A/so haben sich in den letzten Wochen gut darauf vorbereitet und nun am Freitag, 18. November, die Schüler*innen der Albert Schweitzer Grundschule eingeladen. Sie haben die verschiedensten Geschichten und Märchen in deutscher, italienischer oder englischer Sprache den Grundschulkindern vorgelesen und szenisch präsentiert. Bei einigen gab es im Anschluss an die Geschichte noch eine Aktivität wie ein Rätsel, eine Bastelarbeit oder ein Memory.
Hier ein Bericht der Klasse 5A/so.

Wir bedanken uns recht herzlich bei den Lehrerinnen und Schüler*innen der Albert Schweitzer Grundschule für das Kommen, unseren Schüler*innen hat es richtig Spaß gemacht.

Die Klasse 3B/so hingegen ist auf eigenen Wunsch und nach intensiver Vorbereitung nach Riffian gefahren und hart dort in der Grundschule und im Altersheim Jung und Alt mit Geschichten begeistert.

 

 

Lust auf eine Movie Night?

In der Bibliothek in der Otto-Huber-Straße lädt eine tolle DVD-Ecke dazu ein, sich doch mal einen Film auszuleihen und es sich zuhause mit ein paar Snacks und einem leckeren Getränk gemütlich zu machen. Gute Unterhaltung garantiert!
     

 

Buchvorstellung mit Helene Mathà

Nachdem im Oktober die Lesung mit Helene Mathà anlässlich des Tags der Bibliotheken krankheitsbedingt ausfallen musst, haben wir sie jetzt im November an beiden Schulstellen nachgeholt. 
Helene Mathà hat viele Jahre das Fach Humanwissenschaften an unserer Schule unterrichtet. Seit sie nun in Pension ist, hat sie viel Zeit, sich ihren Hobbies zu widmen, zu denen Katharina von Schönplimatalauch das Schreiben gehört. So ist nun ihr erstes Buch "Katharina von Schönplimatal" erschienen, in dem es um das Leben einer jungen Frau im mittelalterlichen Martelltal geht. Im Buch sind geschichtliche Fakten und sagenhafte Elemente mit eingebaut. Frau Mathà hat einen interessanten Einblick in die Entstehungsgeschichte ihrer Erzählung gegeben. So hat sie der Fund von Mauerresten bei einer Bergtour im Martelltal zu Recherchen in Chroniken bewegt, aus denen hervorgeht, dass sich an jenem Ort wahrscheinlich ein Kloster und Hospiz befunden hat. Daraus hat sie die Idee ihrer Figur Katharina entwickelt, die ihr Elternhaus verlassen muss, um den Nonnen im Kloster, gleichzeitig ein Frauen- und Männerkonvent, zur Hand zu gehen. Im Kloster lernt Katharina viel über Heilkunde, dank ihrer Meisterin Hildegard genießt sie auch ein bisschen Bildung. Aber ein Pastor, dem die Weisheit von Frauen nicht geheuer ist, macht ihr das Leben schwer. Und als die Pest im Tal ausbricht und Katharina zurück ins Dorf kommt, wird sie der Hexerei bezichtigt. 
Am Ende der Buchvorstellung hatten die aufmerksamen Schülerinnen und Schüler noch die Möglichkeit, ein paar Fragen an die Autorin zu richten. Sie schreibt übrigens bereits an einem neuen Buch und hat noch mehr Ideen für weitere Erzählungen im Kopf. Wir sind gespannt :-) 

 

 

 

Autorenlesung mit Anna TheinerSternenvolle Nächte von Anna Theiner bei LovelyBooks (Roman)

Bereits im letzten Schuljahr war Anna Theiner zu Gast an unserer Schule. Nun haben wir sie anlässlich des Tags der Bibliotheken wieder in die Bibliothek eingeladen.
Sie hat aus ihrem Buch "Sternenvolle Nächte" vorgelesen und uns von ihrer ganz persönlichen Geschichte und der ihres im Oktober 2016 verstorbenen Bruders Elias erzählt. Der Hauptgrund für das Schreiben des Buches war, ihren Bruder, zu dem sie eine ganz besondere innige Beziehung hatte, für immer festhalten zu können, nichts zu vergessen. Gleichzeitig war der Schreibprozess für Anna auch heilend und ihr Weg aus der Depression, unter der sie in ihrem zweiten Oberschuljahr litt. Mit dem Buch möchte Anna anderen helfen, mit Trauer umzugehen, und sie ermutigt alle, die in einer ähnlich schweren Situation sind, sich eine Auszeit zu nehmen, sich auf sich zu konzentrieren, sich etwas Gutes zu tun, sich unbedingt Hilfe zu suchen. Und vielleicht auch mal nachts den Blick in den Himmel zu werfen und sich an der Schönheit zu erfreuen. "So bilden die Sterne und der Himmel ein wunderschönes Kunstwerk (...)." (Zitat aus dem Buch, S. 10)

 

 

Deutscher Jugendliteraturpreis

Im Rahmen der Frankfurter Buchmesse sind die diesjährigen Gewinner des Deutschen Jugendliteraturpreises verkündet worden. In der Kategorie Jugendbuch geht der Preis an das Buch "Dunkelnacht" von Kirsten Boie, in der Kategorie Preis der Jugendjury an "Hard Land" von Benedict Wells. 
Beide Bücher sind sehr empfehlenswert und stehen in der Schulbibliothek zur Ausleihe zur Verfügung. Mehr zum Deutschen Jugendliteraturpreis gibt es hier.
Für Lehrpersonen gibt es Praxistipps für den Einsatz im Unterricht.
Dunkelnacht  Hard Land

 

 

Autorenlesung mit Elisabeth Steinkellner

Erfreulicherweise haben wir in in diesem Jahr wieder eine Autorenlesung vom Amt für Bibliotheken und Lesen zugeteilt bekommen. 
Am Donnerstag, 13. Oktober, durften wir die österreichischen Kinder- und Jugendbuchautorin Elisabeth Steinkellner in den beiden Schulbibliotheken begrüßen. Sie hat Auszüge Papierklavieraus dem ihrem Buch "Papierklavier" vorgelesen und einige Illustrationen eingeblendet. Das Buch war ein Auftragswerk vom Verlag, der sie kontaktiert hat, um zu fragen, ob sie zusammen mit einer Illustratorin ein Buch veröffentlichen würde. Bei "Papierklavier" handelt es sich um das Tage- und Skizzenbuch der 16-jährigen Maia; um dem mehr Authentizität zu geben, hat der Verlag zur Freude der Autorin auf Seitenzahlen verzichtet. Die Protagonistin Maia hat es nicht leicht in ihrem Leben. Sie pendelt zwischen Schule, Teilzeitjob in einem Saftladen und ihrer Rolle als Ersatzmutter für ihre jüngeren Schwestern. Sie hat zwei gute Freundinnen, die ihr Leben ein bisschen erleichtern. Und dann ist da noch Oma Sieglinde, die ein Stockwerk über Maia wohnt und eine Art Ersatzoma ist, für alle ein offenes Ohr hat und manchmal auch finanziell aushilft. Das Buch - in der Verschränkung von Text und Bild - erzählt frei, witzig, einfühlsam, wie sich Maia trotz der Schwierigkeiten ein Stück vom Glück erobert.
Am Ende der kurzweiligen Lesung hatten die Zuhörerinnen und Zuhörer die Möglichkeit, ein paar Fragen zu stellen. Unter anderem ging es auch um die Themen Gender, geschlechtergerechte Sprache und wie es der Autorin damit gegangen ist, dass sie eigentlich den Katholischen Kinder- und Jugendbuchpreis erhalten hätte sollen, was jedoch dann von der Bischofskonferenz abgelehnt worden ist.

 

 

 

Herbstzeit ist Krimizeit

Jetzt ist genau die richtige Zeit, es sich auf der Couch mit einem spannenden Buch gemütlich zu machen. 
In der Bibliothek findet ihr zahlreiche Krimis und Thriller.

Gute Unterhaltung garantiert!

 

 

Vielfältige Bibliotheksprojekte

Die Bibliothek bietet wieder ein buntes Programm mit vielen verschiedenen Projekten an, sowohl für ganze Klassen als auch für einzelne interessierte Schülerinnen und Schüler.
Den Auftakt macht eine Autorenlesung, die wir vom Amt für Bibliotheken und Lesen finanziert bekommen: Am Donnerstag, 13. Oktober, dürfen wir die österreichische Kinder- und Jugendbuchautorin Elisabeth Steinkellner bei uns begrüßen.
Anlässlich des Tags der Bibliotheken organisieren wir am Freitag, 21. Oktober, eine Lesung mit Helene Mathà, ehemalige Lehrperson der Schule, welche Auszüge aus ihrem Buch "Katharina von Schönplimatal" lesen wird. 
Weiter geht es im November mit dem Tag des Vorlesens, wo OberschülerInnen Grundschülern etwas vorlesen und versuchen, die kleinen Gäste mit Geschichten in den Bann zu ziehen.
Weitere Angebote für Klassen:
Medienerziehung, Fake Hunter, Workshop zu 68-er Jahre, Kreative Buchvorstellungen, Slam-Workshop, Szensiches Lesen und Inszenieren von klassischen und modernen literarischen Texten, Sprachencafé im Sprachengymnasium, Lesung am Berg für Sportklassen, Lesequiz, Bücherkisten, Buchpakete, Büchervorstellung, Zeitungschallenge.
Die Angebote für einzelne Schülerinnen und Schüler reichen von Redewettbewerb, Poetry Slam über Debattierclub bis hin zu Lesewerkstatt, Leseclub und Lesebühne.

Darüber hinaus gibt es Module für Recherche (Suchmaschinen, Datenbanken, Chiri), Präsentation, Vorwisschenschaftliches Arbeiten, Wikipedia.

Es sind auch noch weitere Autorenlesungen in Planung, ebenso eine Veranstaltung zum Welttag des Buches im April und die Aktion "Eine Schule liest" gegen Ende des Schuljahres.

Wir hoffen, mit diesem Programm möglichst viele anzusprechen und wünschen den Teilnehmenden viel Freude und Spaß!

 

Hallo Qualität! - Zertifikatsverleihung

Am Mittwoch, 20. Oktober 2021, hat die Schulbibliothek das Zertifikat für das absolvierte Audit am Anfang dieses Jahres überreicht bekommen. Im Rahmen dieses Audits, welches alle vier Jahre wiederholt wird, weist die Bibliothek nach, dass sie gewisse Qualitätsstandards erfüllt.
Wir sind froh über das Erreichte und hoffen, auch in den kommenden Jahren einen wertvollen Dienst für die Schulgemeinschaft zu leisten.

 

 

 

 

 

Sprachquiz

Die Sprachstelle im Südtiroler Kulturinstitut hat ein kniffliges Online-Sprachquiz zusammengestellt. Eine Entdeckungstour durch unsere Dialekte erwartet euch.

Das Spiel richtet sich vor allem an SchülerInnen der 3. Mittelschule und 1. und 2. Oberschule, aber genauso an alle anderen Interessierten.

Viel Spaß beim Mitmachen!
Online Quiz (sprachquiz.org)

 

 

LovelyBooks

Digitale Buchclubs liegen voll im Trend. Mit über einer Million Rezensionen ist die Online-Plattform LovelyBooks die größte Buch-Community im deutschsprachigen Raum.
Buchliebhaber und Lesebegeisterte finden sich hier sicher zuhause. Man kann sich mit anderen über Bücher austauschen, an ausgewählten Buchverlosungen und Leserunden oder Livestream-Lesungen teilnehmen und natürlich viele Neuerscheinungen und Klassiker entdecken.
Ein Blick hinein lohnt sich!

 

Neuer Gesamtkatalog für Südtirol

MyArgo ist der neue Südtiroler Medien-Gesamtkatalog. Unter der Domain www.myargo.bz findet ihr nun einen Katalog, der nicht nur fast alle Bibliotheksbestände der deutschen und italienischen öffentlichen Bibliotheken, Schulbibliotheken und Wissenschaftlichen Bibliotheken umfasst, sondern auch die beiden digitalen Bibliotheken Biblioweb und Biblio24 sowie viele andere Datenbanken mit Film- und Fotomaterialien, Medien aus Medienstellen und Archiven sowie Open Government Data aus dem Bildungs-, Kultur- und Verwaltungsbereich integriert.

 

 

Chiri - Das Rechercheportal für Südtiroler SchülerInnen

Chiri ist ein Suchportal für Südtiroler SchülerInnen. Das Portal ermöglicht die Suche nach redaktionell geprüften Informationen in folgenden Datenbanken: Brockhaus, Munzinger und Statista. Die Anmeldung erfolgt ganz einfach mit Steuernummer sowie Geburtsdatum. Folgende zwei Tutorials helfen sich bei Chiri zurecht zu finden: Einführung in Chiri, Powersuche bei Chiri

Seit September 2020 sind in Chiri neue Dienste freigeschaltet: ein Pressearchiv (Frankfurter Allgemeine, Der Spiegel, Die Welt, Süddeutsche Zeitung) und drei Literaturdatenbanken (Kindlers Literaturlexikon, Kritisches Lexikon zur deutschsprachigen bzw. fremdsprachigen Gegenwartsliteratur). Eine gute Ergänzung zu den bisherigen Recherchemöglichkeiten! Hier der entsprechende Flyer

 

 

 

Bücher online lesen

Um in diesen turbulenten Zeiten an Bücher zu kommen, gibt es die Möglichkeit der Onleihe: die Biblio24 bietet E-Books, Hörbücher und Zeitschriften zum Runterladen. Voraussetzung ist die Einschreibung in die Landesbibliothek Tessmann, die auch online erledigt werden kann, oder in eine andere Öffentliche Bibliothek. Schüler haben auch Zugang über ihre Steuernummer. https://biblio24it.onleihe.com/

 

Für Medien in italienischer Sprache besteht die Möglichkeit, diese über BIBLIOWEB online auszuleihen. Voraussetzung dafür ist allerdings, dass man in einer Bibliothek, die Explora benutzt, eingeschrieben ist, z.B. der Stadtbibliothek Meran.

https://biblioweb.medialibrary.it

 

 

Auf der Webseite http://esl-bits.net/ kann man englischsprachige Audiobücher anhören sowie Romane und Kurzgeschichten lesen.