X
  GO

Öffnungszeiten

Bibliothek Verdistraße:

Montag 07.40 - 15.40 Uhr
Dienstag 07.40 - 15.40 Uhr
Mittwoch 07.40 - 15.40 Uhr
Donnerstag 07.40 - 15.40 Uhr
Freitag 07.40 - 12.40 Uhr


Bibliothek Otto-Huber-Straße:

Montag 07.40 - 12.25 Uhr
Dienstag 07.40 - 15.40 Uhr
Mittwoch 07.40 - 12.25 Uhr
Donnerstag 07.40 - 15.40 Uhr
Freitag 07.40 - 12.25 Uhr


Die Öffnungszeiten können sich kurzfristig ändern.
Vormerkungen von Klassen über das digitale Register

 

Kontakt

Bibliothekarin:

Bibliothek Otto-Huber-Straße

Petra Weiss

Birgit Windegger

Tel.: 0473/231090

Bibliothek Verdistraße

Sonja Gschnitzer

Birgit Windegger

Tel.: 0473/230028

 

Besondere Dienste

Leihverkehr zwischen den beiden Bibliotheken

Verleih von E-Readern und Tablets

 

LiL - Lesen im Liegestuhl

Ein Sommer voller Bücher! Auch im heurigen Jahr findet die Sommerleseaktion LiL - Lesen im Liegestuhl/+estate, se leggi statt. Sie läuft vom 1. Mai bis 31. Oktober.

Es geht darum, Bücher aus einer bunten Auswahl zu lesen und online zu bewerten. Mit etwas Glück können die Teilnehmenden einen der 100 Sachpreise gewinnen. Der Hauptpreis, insgesamt 6 iPads mini, winkt denjenigen, die einen Videoclip oder ein originelles Foto zu einem der LiL-Bücher gestalten und hochladen. Eine Fachjury wählt dann die kreativsten aus.
Mehr Infos auf der LiL-Homepage. Dort gibt es im Übrigen zu den deutschsprachigen Büchern coole Rätsel. Schaut doch mal rein!

Einige der LiL-Bücher stehen in der Schulbibliothek zum Ausleihen zur Verfügung.

 

 

Welttag des Buches

Wir feierten das Lesen – und viele feierten mit uns!

Der Freitag, 22. April 2022 stand an unseren Schulstellen wieder ganz im Zeichen des Lesens und der Autoren. Im Jahre 1995 wurde der 23. April von der UNESCO zum Welttag des Buches ausgerufen, einer Tradition der Katalanen folgend, die sich am 23. April, dem St. Georgstag, zum Zeichen der gegenseitigen Wertschätzung Blumen und Bücher schenken.

Die beiden Bibliotheken der Gymnasien Meran haben sich mit zahlreichen Initiativen am Welttag des Buches beteiligt.

Lesen ist ein wunderbares Erlebnis, findet Leanne-Elizabeth Stam, die das Fach Englisch unterrichtet. Sie präsentierte in beiden Schulbibliotheken auf sehr lebendige Art ihre Lesebiografie – Bücher, die sie durch die Kindheit, Teenagerzeit und als junge Erwachsene begleitet und geprägt haben. Aufgewachsen in Kanada auf einer Farm mitten im Nirgendwo, damals natürlich noch ohne Internet, mit vielen Geschwistern, ohne Nachbarn in unmittelbarer Nähe, war Lesen ihre tägliche Beschäftigung und ihr Credo lautete: „A book a day keeps the boredom away”.   

Waltraud Thuile, die mit viel Begeisterung und Engagement am Sprachengymnasium Deutsch und Latein unterrichtet hat und nunmehr im Ruhestand ist, stellte den anwesenden Klassen Bücher vor, die sie beeindruckt haben und die für sie wichtig waren. Aus aktuellem Anlass begann sie mit der Besprechung des Buches Sie kam aus Mariupol der deutschen Schriftstellerin Natascha Wodin und machte dann einen Rundgang durch die deutschsprachige Literatur, wobei auch die Werke der zeitgenössischen Südtiroler Autorinnen Sabine Gruber und Selma Mahlknecht, die ihre Schülerinnen waren, zur Sprache kamen.

Auch Bertrand Huber, langjähriger und engagierter Lehrer für Literarische Fächer an den Gymnasien Meran, ist unserer Einladung gerne gefolgt und hat aus seinem letzthin im Weger-Verlag erschienen Lyrikband Barockgarten Gedichte und Essays vorgelesen. Die einzelnen Texte folgen einer strengen Anordnung, ähnlich den Gartenanlagen im Barock. Einführend erklärt der Autor, wie er persönlich zum Schreiben gekommen ist und dass er aktuell bevorzugt Gedichte verfasst, weil sie einen intuitiven Zugang zu den Dingen ermöglichen. Die Natur dient ihm als Inspiration. Auch der Literaturbetrieb und die Schwierigkeit als Autor zu überleben waren Themen in der Diskussion mit den Schüler*innen. Bertrand Huber schloss seine Lesung mit einem Text ab, den er anlässlich einer Benefizveranstaltung zugunsten der Ukraine im Meraner Stadttheater verfasst hat. Felix aus der 1C/som rundete die Lesung mit seinem Gitarrenspiel ab.

Mathias Steiner, der am Realgymnasium in Meran die Abschlussklasse besucht, hat den Schüler*innen der 4A/so aus verschiedenen Texten vorgelesen. Mit dem Text Gebrochen? Zerbrochen? AUFBRECHEN hat Mathias Steiner am Wettbewerb Goldenes Kleeblatt gegen Gewalt, ausgeschrieben vom Forum Gewaltfreies Burgenland, teilgenommen und den 3. Platz belegt. In Stimmen verarbeitet er seine Eindrücke von der Reise nach Auschwitz und die Glosse Wer weiß schon was passiert thematisiert den Klimawandel und die heutige Gesellschaft. Im Anschluss an die Lesung hat sich eine angeregte Diskussion darüber ergeben, wie der junge Autor zum Schreiben gekommen ist, über die Bedeutung von Literatur und die Denkanstöße, die von Werken wie z.B. Goethes Faust ausgehen.

Wir bedanken uns herzlich bei Waltraud Thuile, Leanne-Elizabeth Stam, Bertrand Huber, Mathias Steiner und allen, die bereitwillig das Zustandekommen unserer Aktionen unterstützt haben.

 

 

Hallo Qualität! - Zertifikatsverleihung

Am Mittwoch, 20. Oktober, hat die Schulbibliothek das Zertifikat für das absolvierte Audit am Anfang dieses Jahres überreicht bekommen. Im Rahmen dieses Audits, welches alle vier Jahre wiederholt wird, weist die Bibliothek nach, dass sie gewisse Qualitätsstandards erfüllt.
Wir sind froh über das Erreichte und hoffen, auch in den kommenden Jahren einen wertvollen Dienst für die Schulgemeinschaft zu leisten.

 

 

 

 

 

Vielfältige Bibliotheksprojekte

Die Bibliothek bietet wieder ein buntes Programm mit vielen verschiedenen Projekten an, sowohl für ganze Klassen als auch für einzelne interessierte Schülerinnen und Schüler.
Den Auftakt macht der Tag der Bibliotheken, den wir am Montag, 25. Oktober feiern unter dem Motto "Eine Schule liest". Alle Klassen sind aufgerufen, sich in der letzten Unterrichtsstunde dem Lesen zu widmen: vom Vorlesen zum individuellen stillen Lesen, von Büchern zu Zeitschriften... Alles ist möglich!
Weiter geht es im November mit dem Tag des Vorlesens, wo OberschülerInnen Grundschülern etwas vorlesen und versuchen, die kleinen Gäste mit Geschichten in den Bann zu ziehen.
Weitere Angebote für Klassen:
Medienerziehung, Fake Hunter, Wissenschaftliches Schreiben, Kreative Buchvorstellungen, Slam-Workshop, Szensiches Lesen und Inszenieren von klassischen und modernen literarischen Texten, Sprachencafé im Sprachengymnasium, Lesung am Berg für Sportklassen, Lesequiz, Bücherrucksack, Buchpakete, Büchervorstellung.
Die Angebote für einzelne Schülerinnen und Schüler reichen von Redewettbewerb, Schreibprojekt Poetry Slam über Debattierclub bis hin zu Lesewerkstatt und Leseclub.

Darüber hinaus gibt es Module für Recherche (Suchmaschinen, Datenbanken, Chiri), Präsentation, Vorwisschenschaftliches Arbeiten, Wikipedia.

Natürlich werden auch Autorenlesungen veranstaltet. Diese sind noch in Planung.

Wir hoffen, mit diesem Programm möglichst viele anzusprechen und wünschen den Teilnehmenden viel Freude und Spaß!

 

 

Ein neues Gesicht in der Schulbibliothek

In diesem Schuljahr sind wir endlich wieder voll besetzt und haben mit Birgit Windegger eine neue Bibliothekarin an unserer Seite. Sie ist 25 Jahre alt und hat zuvor ihr Bachelorstudium Deutsche Philologie in Wien abgeschlossen. Wertvolle Erfahrungen in der Bibliothekswelt konnte sie bereits durch mehrere Praktika in der Öffentlichen Bibliothek Lana sammeln.

Birgit ist montags und dienstags vormittags in der Bibliothek in der Verdi-Straße anzutreffen und dienstags nachmittags und mittwochs in der Otto-Huber-Straße.
Willkommen im Bibliotheksteam!

 

 

 

Sprachquiz

Die Sprachstelle im Südtiroler Kulturinstitut hat ein kniffliges Online-Sprachquiz zusammengestellt. Eine Entdeckungstour durch unsere Dialekte erwartet euch.

Das Spiel richtet sich vor allem an SchülerInnen der 3. Mittelschule und 1. und 2. Oberschule, aber genauso an alle anderen Interessierten.

Viel Spaß beim Mitmachen!
Online Quiz (sprachquiz.org)

 

 

LovelyBooks

Digitale Buchclubs liegen voll im Trend. Mit über einer Million Rezensionen ist die Online-Plattform LovelyBooks die größte Buch-Community im deutschsprachigen Raum.
Buchliebhaber und Lesebegeisterte finden sich hier sicher zuhause. Man kann sich mit anderen über Bücher austauschen, an ausgewählten Buchverlosungen und Leserunden oder Livestream-Lesungen teilnehmen und natürlich viele Neuerscheinungen und Klassiker entdecken.
Ein Blick hinein lohnt sich!

 

Neuer Gesamtkatalog für Südtirol

MyArgo ist der neue Südtiroler Medien-Gesamtkatalog. Unter der Domain www.myargo.bz findet ihr nun einen Katalog, der nicht nur fast alle Bibliotheksbestände der deutschen und italienischen öffentlichen Bibliotheken, Schulbibliotheken und Wissenschaftlichen Bibliotheken umfasst, sondern auch die beiden digitalen Bibliotheken Biblioweb und Biblio24 sowie viele andere Datenbanken mit Film- und Fotomaterialien, Medien aus Medienstellen und Archiven sowie Open Government Data aus dem Bildungs-, Kultur- und Verwaltungsbereich integriert.

 

 

Chiri - Das Rechercheportal für Südtiroler SchülerInnen

Chiri ist ein Suchportal für Südtiroler SchülerInnen. Das Portal ermöglicht die Suche nach redaktionell geprüften Informationen in folgenden Datenbanken: Brockhaus, Munzinger und Statista. Die Anmeldung erfolgt ganz einfach mit Steuernummer sowie Geburtsdatum. Folgende zwei Tutorials helfen sich bei Chiri zurecht zu finden: Einführung in Chiri, Powersuche bei Chiri

Seit September 2020 sind in Chiri neue Dienste freigeschaltet: ein Pressearchiv (Frankfurter Allgemeine, Der Spiegel, Die Welt, Süddeutsche Zeitung) und drei Literaturdatenbanken (Kindlers Literaturlexikon, Kritisches Lexikon zur deutschsprachigen bzw. fremdsprachigen Gegenwartsliteratur). Eine gute Ergänzung zu den bisherigen Recherchemöglichkeiten! Hier der entsprechende Flyer

 

 

 

Bücher online lesen

Um in diesen turbulenten Zeiten an Bücher zu kommen, gibt es die Möglichkeit der Onleihe: die Biblio24 bietet E-Books, Hörbücher und Zeitschriften zum Runterladen. Voraussetzung ist die Einschreibung in die Landesbibliothek Tessmann, die auch online erledigt werden kann, oder in eine andere Öffentliche Bibliothek. Schüler haben auch Zugang über ihre Steuernummer. https://biblio24it.onleihe.com/

 

Für Medien in italienischer Sprache besteht die Möglichkeit, diese über BIBLIOWEB online auszuleihen. Voraussetzung dafür ist allerdings, dass man in einer Bibliothek, die Explora benutzt, eingeschrieben ist, z.B. der Stadtbibliothek Meran.

https://biblioweb.medialibrary.it

 

 

Auf der Webseite http://esl-bits.net/ kann man englischsprachige Audiobücher anhören sowie Romane und Kurzgeschichten lesen.